Sa

13

Jul

2019

Mittelmeer zuende

so, weiter nach Norden geht es nicht mehr, zumindest nicht mit dem Schiff. Kurz vor Kavala liegen wir nun iin einer sehr geschützten Ankerbucht. Warten auf den Regen und das schlechte Wetter morgen und wollen dann mal nach Kavala und Tassos, als "Vortour" damit wir uns schon auskennen, wenn die Kinder, ende des Monats zu Besuch kommen. 
An Bord alles wohl auf, zur Zeit funktioniert ( fast ) alles ( das Birnchen des Steurbordlichts ist ausgefallen - aber zur Zeit sind keine Nachtfahrten geplant ). 
Bordalltag eben - unspekatakulär und schön, die vielen kleien Begenungen sind es die dieses Reisen so schön machen. 
0 Kommentare

Do

11

Jul

2019

Es geht uns gut

Wir haben die Unwetter-Nacht überstanden, ohne nennenswerte Schäde und vor allem Gesund.
7 Menschen haben hier in der Region in dieser Nacht ihr Leben verloren. 

Wir haben die Nacht im Hafen an der Kaimauer verbracht und es war alles andere als schön. Unglaubliche Böen mit fast 50 Kn Wind und Regen, soviel habe ich noch nie gesehen. Der Strom auf der ganzen Halbinsel war weg, und dennoch war es Taghell von den Blitzen die im Sekundentakt vom Himmel geschosssen sind. 

Alles gut nur müden, und wir hoffen sowas nicht nochmal erleben zu müssen
0 Kommentare

Mi

10

Jul

2019

Atos achter aus

Wie es imme so ist, schlechtes Netz, oder tolles Wasser, guter Wein, ach es gibt so viele Dinge die einem vom Blog schreiben abhalten. Wir haben wunderbare Tage in der Inselwelt von Diaphorosverbracht, sind in türkisem Wasser getaucht und geschwommen. 
Das ist ein gefährlicher Platz, man bleibt gerne hängen. Segelfreunde sind schon Wochen dort. 
Aber ehe uns zu wohl wird, haben wir das Eisen aus dem Grund gezogen und uns an die Umrundung der frieen Mönchsrepublick Athos gemacht. Ist schon gewaltig, wenn aus normal Null 2033 m aufsteigem.
Die Klöster die an diesen Hängen gebaut sind, sind wirklich spektakulär. 
Wir sind ordentlich mit 1 sm abstand ( wegenn weiblichen Wesen an Bord ) um disen Finger gefahren und haben uns die tollen Klöster per Fernglas angesehen.
Nun liegen wir hier im Hafen von Ierissos. Als Segler hier im Hafen sind wir Exoten, waren heute mal bei dr PortPolice und wollten sagen das wir da sind, haben natürlich alle aufgeschreckt, alle supernett aber völlig  verwirrt. Entschuldigent meinte man, das private Segler ehe sleten hier sind. Schade - ist ein nettes Städchen und der Hafen ist gut in Schuß. 
Nun warten wir mal, was das angekündigte schlechte Wetter so macht.
0 Kommentare

Do

27

Jun

2019

Sykia - heißt der Zauberort

...und liegt auf der Ostseite von Sthonia ( dem "mittleren Finger" der Halbinsel Chankidiki ).
Es gibt hier einen neuen Steg, der noch nicht ganz fertig ist, und ich befürchte dies wohl auch nie werden wird. Leider gibt es es so viele tolle Projekte in GR die noch vor ihr endgültigen Fertigstellung wieder zerfallen. Die Deutschland nennen wir das Hauptstadtflughafen.
Aber schön ist es hier, mit Blick auf den Badestrand und vom Restaurant weht hin und wieder der Geruch hierher und das macht Hunger !
0 Kommentare

Sa

22

Jun

2019

geschaft ! nach 2 Jahren

Als wir vor 2 Jahren in der Türkei aufgebrochen sind wollten wir über die grichische Nordküste nach Westen. Das wir dann in einem fürchterlichen "Meltemi Jahr" feststeckten und es mit mühe und not nach Westen bis Prevezza geschafft haben mag noch den ein oder anderen erinnern.
Der 2. Versuch - letztes Jahr- rund Pelepones innen bei Euböa hoch und dann nach Norden. Da war dann abrupt im Juli schluss, gerade als wir auf Skorpelos festgemacht hatten, weg der Überschwemmung und des Wasserschadens zu Hause.
Diese Jahr, der 3 Versuch, den ganzen April regen in der Werft und zwei kaputte Wassertanks haben unseren Zeitplan fast geknackt. Statt 15 April ins Wasser zu kommen war des bereits Mai. Wir wussten das kann eng werden mit der Zeits bis der Meltemi uns nich mehr nach Norden lässt. Dann 2 Tage nach dem Start der Motorschaden, weitere 3 Wochen im Hafen, es sah sehr danach aus daa es auch diesmal nicht klappen würde.
Doch heute sind wir nach fast 30 Meilen unter Motor, ohen Wind aber auch keinem Meltemi gegenan auf der Halbinsel Chalkikidi ( Sithonia ) angekommen.
Nun sind wir raus aus dem Haupt Meltemigebiet und könne in aller Ruhe die wunderschöne Nordküste entdecken, Tassos besuchen und das Leben genießen. 
Nach alle dem - das haben wir uns verdient ! 
0 Kommentare

Do

06

Jun

2019

es werden noch Wetten angenommen

Am 16. März sind wir hier in Oreoi mit unserem Motorproblem gestrandet, 17. war Sonntag, 18. war der Zylinderkopf ab und am 19. der Motor raus. Am 20. wurden die Teile bestellt, alles auf Lager, außer dem Pleul, das hat 5 Tage Lieferzeit, in diesem 5 Tagen wird der Kopf geplant. 
Also 5 - 6 Tage später alles wieder gut. 
Heute am 6.Juni könnte der Motor vielleicht, eventuell, gegen Abend eingebaut werden, also genau 5 Tage nach dem 20. Mai.
GMT - Greeg Mayby Time
Ich vermute aber das es doch ehr morgen also so irgendwas zwischen ende nächster Woche und Anfang Juli wird, morgen halt. 
Ich habe meine Wette verloren, unser Motor ist wieder da, komplett eingebaut und läuft - wie eine 1 ! 
Dimitris Yachtservice sei dank !

Ich werde morgen mla zusammenstellen was das nun war, was man dagegen tun kann, und sollte ! 
0 Kommentare

Do

23

Mai

2019

es wird Juni werden

Wir haben Wasser unterm Kiel, soweit schon mal eine Erfolgsstorie.

Nach einen sehr ruhigen und gelassen Start, nach fast 7 Wochen arbeiten am Schiff, sind wir extrem guter Dinge aufgebrochen.

Test 1 - Wassermacher. Filter und einige Fittings undicht, mal wieder Wasser im Schiff, - Baustelle

 

Test 2 - WC - geht nicht. die Leitung zum Schwarzwassertank völlig zu. - Baustelle

 

Test 3 - Autopilot - zeigt immer 320 Grad an - Baustelle

 

also unser erster Tag nur ca. 15 NM nach Loutra in die Ankerbucht und wieder Arbeitssachen anziehen.

Erst mal Klo, die Rohre ausbauen, quer unterm Schrank durch ziehen, und dann stück für Stück fereiklopfen. Nach einer knappen Stunden sieht das Rohr wieder aus wie neu und ich wie Sau.

Dann zur nächsten Baustelle.
Autopilot. Normalerweise ist ein Kabel oxidiert, also Kopfüber in die Wand am Navipaltz, alle Kabel ab, putzen wieder anschließen.... und geht.

Magnetkurs und Autopilotkurs stimmen wieder.

 

Zu guter letzt die Filter und Fittings des WM nachziehen und den ersten Liter selbstgemachtes Wasser genießen.

 

Nun ist alles gut ! Dachten wir...

.... aber wie das so ist im Leben, die richtig netten Sachen bekommst du unverhofft um  die Ohren.

ca. 10 NM vor Skiathos ..... Wind direkt auf die Nase, 5 KN unter Motor, ruhige See, brrrmmmm .... ruhe ! Motor aus - und nicht weil wir IHn gestoppt haben. Segel hoch und wieder zurück als klar war das da nicht nur ein Dieselfilter verstopft ist.

Haben dann schön im Vorhafenbecken geankert, sauberen Aufschißer gefahren und Anker raus ... gut wenn man doch noh ein bisschen Segeln kann.
Tja .... nix mehr Motor, also Mechaniker her und Kopfrunter ( nicht vom Mechaniker, sondern vom Motor ).

Beim zerlegen des Wärmetauschers Seewasser / Frischwasser war dann auch die Ursache schnell gefunden. 4 - 5 Impellerflügelchen haben die Kanäle des Wärmetauschers verstopft, die müssen da schon seit mehr als 6 Jahren drin sein, denn ich habe nie einen kaputten Impeller gehabt.

Dann den Rumpfmotor anschauen und ... schei.... der Kolben des 3 Zylinders kommt nicht ganz rauf, Pleuel oder Pleuellager. Nun steht fest der Motor muss komplett raus.

Eine riesen Arbeit und Schinderei.

Teile sind bestellt, Kopf ist zum Planschleifen schon unterwegs. Nun heißt es Warten und hoffen das alles klappt.

So ganz vorichtig hoffe ich anafng Juni dann loszukommen... sind ja erst seit 21 März unterwegs :(

0 Kommentare

Mo

29

Apr

2019

Es wird Mai werden

Wir haben zwar heute sehr erfolgreich unsere nun fast wie neue Ankerkette vom Verzinker geholt und sind ganz glücklich.
So wie die Kette nun wieder aussieht, müssen wir die nächsten Jahre uns darum keine Sorgen mehr machen. Wir freuen uns schon jetzt
über das erste Anker auf, ohne das lieterweise Rostbrühe übers Deck läuft.
Die Reling steht, statt der Relingdrähte werden wir hochfestes Seil nehmen, haben wir bei einem Autozubehörhändler für 1,20 € / Kilo gefunden.
Alles wird gut. Wenn nun noch unsere Wassertanks bis ende der Woche kommen könnten wir in der nächsten Woche Wasser unter den Kiel bekommen. Zeit wirds.

1 Kommentare

Di

23

Apr

2019

Wasser

... überm Schiff, denn nach einem halben Sonnentag gestern ist es wieder grau in grau und regnerisch, immer mal wieder Schauer
.... im Schiff, denn beim fülle. der Wassertanks hat sich gezeigt das beide Tanks raus müssen. Blöderweise haben die Edelstahltanks kontakt zum Stahlrumpf gehabt. Schlecht eingebaut. Hat mich zwei Tage entrosten und ausbauen der Tanks gekostet,l wie dieses Kapitel weitergeht steht noch in dem Sternen. Wir sind ja hier nicht auf eine. PonnyHof, wo man sich was wünschen kann. Mal eben zwei neue passende Tanks ??  für die Akropolis haben die Grischen ja auch fast so lange gebraucht wie die Deutschen für den ein oder anderen Flughafen. 

das einzige wo es trocken ist, kein Wasser unterm Kiel und so wie das mit dem Wetter, den entsprechenden Arbeitsfortschritten und den Tanks aussieht wird das auch noch eine ganz Zeit so bleiben. 

Aus dem Starttermin 15.04. wurde dann Ende April ... nun bin ich bei - vielicht diese Jahr noch mal für ein paar Wochen. Wäre ja nett. :( 

0 Kommentare

Sa

20

Apr

2019

Wetter Rätzel

Welcher Ort gehört zu welchem Wetter ?

Bewölkung : 100 %
Regenwahrscheinlichkeit : 90 %
Temperatur : 9 - 17 Grad
gefühlte Temp. : 12 Grad
Sonnenstunden : 0,5 
Aussichten : unverändert

ist wo ?

---------------

Bewölkung : 0%
Regenwahrscheinlichkeit : 0%
Temperatur : 20 - 28 Grad
gefühlte Temp. : 30 Grad
Sonnenstunden : 11,5 
Aussichten : unverändert

ist wo ?


Lösungsvorschläge sind "BaWü in Deutschland" und "Grischiche Ägäis" 




0 Kommentare

Fr

19

Apr

2019

Positiv - sollten Sie den Tag beginnen

auch wenn der auch dieser Tag wieder mit einem Regenschauer begonnen hat. 
Dennnoch, heute Nachmittag war es mal 4 Stunden trocken und nun ist zumindest mal die erste Deckschicht Lack drauf. 

Wir haben gestern Freunde besucht und einen tollen Tipp bekommen ! Ungelaublich, aber wahr. Hier auf Euböa gibt es eine reisige Verzinkrei, die Europaweit arbeiten, z.B. auch für ABB. Die sind spezialisten unter anderen für das verzinken von Ankerketten. Ein Projekt was schon lange auf der ToDo Liste steht und bisher immer an der passenden Verzinkerei gescheitert ist.
Sind zwar nur 120 Km dahin, auf Evia bedeutet das aber 2,5 Std, fahr. Macht nix, Montag morgen bringen wir die Kette hin. 1,10 € pro Kg. Ein superguter Preis. Da bleiben wir eben doch noch ein paar Tage, bis die Kette fertig ist, und nehmen den Regen gelassen. 



0 Kommentare

Do

18

Apr

2019

Ich hatte einen Traum ...

.... in dem bekam ich den Auftrag von jedem Tier ein Paar mit an Bord zu nehmen - und nun regnet es ! 
0 Kommentare

Mi

17

Apr

2019

Mist Wetter

Es ist zum aus der Haut fahren, es regnet. Entweder in Strömen den ganzen Tag, oder immer mal wieder - so wie heute. Ganz klasse, zum streichen und arbeiten an Deck. Und Morgen .... Übermorgen .. und dann - der gleiche Schei... immer weiter. 
Tja das wird nix mit nach Norden Segeln bevor der Meltemi kommt. Ich wollte so um den 15.04. ins Wasser, nun können wir glücklich sein wenn wir es bis 15. Mai schaffen irgendwie fertig zu werden. 

Halb fertig, und wenn ich da nicht bald Lack drauf bekommen, kann ich mit der Flex gerade wieder von vorn anfangen oder den Rost wegschleifen :(
0 Kommentare

Fr

12

Apr

2019

kalt is

Nachdem schönen und sonnigen Tag gestern, ist es heute wieder Herbst. April eben, gibt es auch in Griechenland. Wir nehmen es gelassen, machen halt erst mal die arbeiten drinne oder legen einen Lesetag ein. Wohl dem der den Luxus "Zeit" hat. Wir genießen das immer wieder.
Nichts desto trotz kommt jeden Tag ein Häckchen auf der ToDo Liste dazu. Morgen soll es wieder sonnig werden ... schau mer mal. 
0 Kommentare

Mo

08

Apr

2019

mal eben schnell ...

.... und Schiff. Zwei Dinge die so gut zusammen passen wie Feuer und Wasser.

Ich habe heute mal Schnell den Wasserhahn im Bad getauscht .... und wenn alles klappt werde ich morgen, nach so ca. 10 Stunden fertig.
Da gehen Schrauben nicht auf, dann ist ein Stückchen "Träger" im Weg, bei der Gelgeheit muss das Waschbecken raus, dabei stellt sich heraus das die Toilettenleitung fast zu ist ..... soll ich weitermachen ? 

Ja ein Segeljacht im Mittelmeer müsste man haben, mit weißen T-Shirt in der Hängematte unter sanft geblähten Segeln lautlos durch die Spiegelglatte See gleiten. Wer hat sich nur einen solchen Schmarn ausgedacht ?


1 Kommentare

Mi

03

Apr

2019

Ein Erfolg nach dem Anderen

Nun sind wir schon fast eine Woche hier in Limni an der Hoppetosse, sind extrem fleißig und schon vergesse ich mich um unserem Blog zu kümmern. 
Wir haben nun eine CE conforme Gas-Installation ! Hat alles prima gepasst und sehr gut geklappt, außer das es halt nur begrenzt spasig ist mit einem 8mm Kupferrohr durchs Schiff zu kriechen. Dafür um so schöner wenn es fertig ist.

Der Tank für den Wassermacher ist auch schon aus gebaut und wird gerade einer sehr gründlichen Reinigung unterzogen. 

Die Teile für die neue Reling passen alle, das müssen wir dann "nur noch" machen :) 

Werde Euch auf dem Laufenden halten ... Bilder gibt es morgen dazu.
0 Kommentare

Fr

29

Mär

2019

Wir sind (fast) da

Das war doch alles sehr entspannt. 
Nach einem schönen Stopp in Insbruck haben wir bei herrlichem Wetter und sehr wenig Verkehr den Brenner überquert. Basano del Grappa, wie Wiege des Grappa, konnten wir auf dem Weg nach Venedig nun wirklich nicht ignorieren und im wahrsten Sinne des Wortes links liegen lassen. Es ist eine sehr schöne Strecke über Land von Trento aus nach Venedig und man kann die gesparten Autobahngebühren dann wunderbar in guten Grappa investieren. :) 
Nach 36 Stunden Fähre sind wir sehr entspannt in Patras angekommen. Wie auch schon in Venedig pfeift es hier recht ordentlich und wir sind ziemlich froh das wir noch im Straßenschiff unterwegs sind.
Der Blick hier aus dem Fenster in Galaxidie sagt alles. Lauer Frühlinhsduft - gibt es im Moment wohl nur in Deutschland. 
0 Kommentare

Do

21

Mär

2019

Geschafft

Für die Weltmeisterschaften im Tetris Spielen bin ich nun qualifiziert.  Wenn wir unseren Bus nun schütteln und auf den Kopf stellen würden, würde nicht rausfallen :) 
Bin echt froh und das ewige Gefühl doch was wichtiges vergessenj zu haben legt sich langsam. 

Morgen früh geht es los, so wie es aussieht lassen wir aber erst mal das gute Frühlingswetter hier zurück. Für Griechenland sehe ich nächste Woche ziemlich viele Regenschauer und nicht so warm, aber wir haben ja auch im Schiff noch genügend zu tun. und ...... 
wir haben es ja nicht eilig. Wenn es kalt und nass ist, dann machen wir die Heizung an, stellen ein gutes Gläschen Roten auf den Tisch und lesen ein Buch. 
Wie auch immer - ich freue mich nun nach doch fast 9 Monaten wieder zu unserem Schiff zu fahren !!

1 Kommentare

Mo

11

Mär

2019

Noch knapp 2 Wochen

So - nun ist alles da. Nur muss das nun alles noch ins WoMo, und dann sollte auch noch Platz für uns sein. 
Nur gut das ich aus einer Generation komme wo man noch Tetris gespielt hat :) 

0 Kommentare

Sa

09

Mär

2019

Modifakationen aktualisiert

haben mal hier zusammengestellt was wir so alles an Basteleien vorhaben.

0 Kommentare

Mi

06

Mär

2019

Alles bereit zum Start

Wo ist nur mal wieder die Zeit geblieben.

 

In gut 2 Wochen geht es wieder mit einem vollgepackten Bus Richtung Hoppetosse.

Wir hoffen in 2 - 3 Wochen soweit zu sein, um wieder ins Wasser zu können.

Außer dem Üblichen - Putzen - Roststellen bearbeiten - alles einräumen, haben wir diesmal einige "größeren" Projekt im Gepäck.

 

- Refit der Gasanlage : die ist nun 10 Jahre alt und nicht nach CE - Norm, sprich nur mit Gasschlauch aufgebaut. Das fliegt nun alles raus und kommt neu, so wie es sich gehört in Kupferrohr, Fernschalter, neuen Anschlußschläuchen.

 

- Seezaun : der alte Relingsdraht und Relingsstützen fleigen razus und werden ersetzt durch einen festen Seezaum aus 25mm V4A Rohr. Bilder folgen, sind selsbt sehr gespannt wie das wird.

 

- Wassermacher : Haben wir uns gegönnt. Erfahrungen und Feedback kommt. Ist ja ein sehr kontrovers diskutiertes Ausrüstungsstück.

 

Guter Vorsatz für diese Jahr: Die Webseite relemäßig füttern :) Hoffe das klappt.

0 Kommentare

Mo

24

Dez

2018

Frohe Weihnachten

Wir wünschen All unserem Freunden und Weggefährten 
wunderschöne Weihnachten und ein erfolgreiches 2019
0 Kommentare

Di

20

Nov

2018

nach der Saison ist vor der Saison

Da sind schon wieder 3 Monate Lebeszeit ins Land gegangen. Wir waren ziemlich fleißig und haben mehr als nur eine "Baustelle" hier zu Hause abgearbeitet und abgeschlossen. 
Wie auf dem Schiff wird auch hier die ToDo Liste wohl nie ganz leer werden, aber es sind nur noch ein paar wenige Dinge die in der Rubrik "muss gemacht werden" stehen. Alles andere ist "kann gemacht werden" oder "sollte man mal machen". 

Auf dem Wohnzimmertisch stapeln sich inzwischen wieder Ausrüsterkataloge - Notizzettel - und Karten. 

Projekte für 2019 sind : Gasanlage erneuern - ein ganz klares MUSS
Seereling erneuern ...
und ... und... und...
0 Kommentare

So

15

Jul

2018

Saison fini

Wir tuen es unseren Fussballjungs gleich - wir fahren etwas früher heim.
So wirklich geplant war das nicht, denn wir waren gerade auf Skorpelos ankommen als uns der anruf errichte, das die Regenüberschwemmung von vor 4 Wochen leider doch mehr Schäden zu Hause hinterlasen hat als angenommen. Es hat kein Sinn - wir müssen die Wohnung renoviern und uns um die Instandsetzung kümmern.
So sind wir nun zwar ungeplant aber wunderschön auf Evia ( Eüböa) bei einem sehr familieren Boatpark. Superschön und nett.
Dienstag fahre / fliege ich nach Prevezza und hole unser Auto, und dann geht es nach Hause zum renovieren und arbeiten. 
Naja .... war ja schön auch wenn wir gerade als wir angekommen sind wieder weg sind.
0 Kommentare

Di

10

Jul

2018

Skiathos

Seid gestern sind wir nun auf Skiathos. Die Insel hat und mit einem mächtigen Gewitter mit Wind bis über 40 Knoten empfangen. 

Aber nun ist Ruhe nach dem Sturm und wir genießen mal wieder etwas Stadtleben.

0 Kommentare

Mi

04

Jul

2018

es geht auch ohne Rummel

eigentlich sollte man ja Geheimtips geheim halten :), aber hier ist es einfach wirklich schön - ruhig - wenige Seegang - nettes Wetter und hin und wieder mal eine Stunde Starfighter die einem Wahsinnig machen. 
Seit wir die Brücke die Chalkis passiert haben, schauen wir uns nach jedem Schiff um, das wir unterwegs sehen, oder das gar in unserer nähe ( näher als 1 NM ) ankert.
Der Golf von Euböa, das Städtchen Oreoi und nun der Golf von Volos zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Wir bleiben ständig irgenwo hängen weil es nett ist, reisen uns los, fahren etwas weiter und sehe da. - da ist es ja fast noch schöner. 

0 Kommentare

Di

26

Jun

2018

endlich mal ein Regentag

Nachdem wir letztes Jahr nur Sonne und Hitze hatten, genießen wir mal ein paar "schlechte" Tag. Bewökt und heute tatsächlich immer mal wieder Regen.
Wenn man 2 Wochen Urlaub hat und es regnet ist das ärgerlich, weil man sich ja so auf diese Zeit freu. Für uns ist aber ja der Alltag und dann ist mal ein wenig Wetterabwechslung sehr angenehm. 
Und ganz nebenbei findet mal dann auch mal Zeit zum ....
.... Kuchen backen. 
Lecker
Lecker
0 Kommentare

Mo

18

Jun

2018

Urlaub !

Wir liegen wunderschön in einem geschützten Hafen, für 12 Euro gibt es Wasser und Strom, liegen kostet nix. Nach rechts sind es 300 m bis ins Dorf und zur nächsten Taverne, geradeaus sind es 100 m zum Sandstrand. 
Also, das einzige was jetzt noch fehlt um einen perfekten Urlaubsort gefunden zu haben ist : ...
.... Nichts ! 

Hier bleiben wir nun mal ein paar Tage und genießen das Leben.

0 Kommentare

Sa

16

Jun

2018

da sind wir gerade

ganz kurz ein Standortmeldung. Das rote Dreieck sind wir :), da so viele Fragen.
Bis anfang der Woche wollen wir dann "oben raus" und sind dann unterwegs Richtung Skiathos usw. 

Wenn wir dann wir gutes Internet haben gibt es auch wieder "me(h)(e) r" 


0 Kommentare

Di

12

Jun

2018

Ruhe nach dem Sturm

naja so richtig Strum war es ja nicht aber viele kleine und größere Aufregungen. 
Angefangen hat es in Prors, ein anderes deutsches Schiff, das mit uns fuhr, da sie bedenken wegen Ihres Motors hatten, hat kurz vor Poros Ruderschaden. Ohne Ruder bei 20 Knoten Wind auf die Felsen treibend. 
Letzendlich konnten wir nur soweit helfen das sie erstmal sichr lagen bis dann Bergehilfe kam. Leider ging das nicht ganz ohne Bruch ab, aber dank unseress Stahls war es nur ein paar ( tiefere ) Schrammen und eine kaputte Reling und ein Positionslicht ... ein paar Fender und ein Schrecken. Die Beiden sind inzwischen auch wieder Flott, die Versicherungen haben die Schäden geregelt, nie,ad hat sich ernstlich weh getan .. alles nochmal gut gegangen. 
 Es liegen einge schöne und ruhige und auch einige unruhige Buchten hinter uns. Bis gestern Nacht vor der Durchfahrt der Euböa Brücke. .... und ein Unwetter zu Hause mit völlig abgesoffener Wohnung. 
Erst mal das Ende diese Törns ? 

.... das ist so viel, das reicht für einen nächsten Blog Eintrag - morgen ( GMT greeg mayby time )
0 Kommentare

Fr

01

Jun

2018

fast rund

Gestern sind wir nun, nach einem schönen Segeltag, in Porto Heli angekommen. Liegen mit schönen Blick auf die Stand friedlich vor Anker und genießen das schöne Wetter.
Werden heute mal uns das Städtchen anschauen, da wir ja noch in der Vorsaison sind ist das alles noch recht beschaulich.
Sonntag wird dann wohl für die nächsten Tage das Wetter gut passen, dass wir gemütlich richtung Norden ( Poros und dann spätr Euböa ) kommen.

Sa

26

Mai

2018

Es gibt schlechtere Ort um auf weniger Wind zu warten

1 Kommentare

Fr

25

Mai

2018

ein bischen stolz sind wir schon

heute haben wir bei 36-26.090 N 23-11.939 E um 11:50 das Kap Malea gerundet und sind damit wieder in der Ägäis, bzw. den südlichen Kyklanden. Das Kap hat keinen guten Ruf, und tut sehr oft einiges, um Diesen  zu festigen. Viele behaupten das Kap Malea mit dem Kap der Guten Hoffnung in Südafrika vergleichen zu können. 

Wir haben die richtige Mischung aus Glück und Geduld fürs richtige Wetter gehabt, um das Kap zu runden. Nur einige Böen haben andeutungsweise gezeigt, was das Kap so zu bieten hat.
Da wir ja keine 10.000 Meilen Segelerfahrung haben, macht es schon ein wenig Stolz diesen Wegpunkt nun im Kielwasser zu haben. 
Wir liegen wunderschön in Monemvasa und werden die nächste Tage die Stadt und die Gegend erkunden. 
unser Weg ums Kap

KAP Malea

Monemvasa 

0 Kommentare

So

20

Mai

2018

Zeitzonen - Nachtrag

Für alle die vielleicht auch mal hierherkommen wollen und dieses schöne Land zu Wasser oder See entdecken wollen.
Es gibt noch eine Zeitzone, und die führt immer wieder zu lokalen Missverständnissen, da wir sie falsch 
Übersetzen.
GMT - viele denken das bedeutet Greenwich Mean Time, ist aber Falsch. Hier die richtige Übersetzung:

GMT = Greek Maybe Time
in GMT bedeutet :
Tomorrow = bald, in den nächsten Tag selten länger als eine Woche
day after tomorrow = irgendwann
next week = nie

wenn man dies berücksichtigt hat man keinerlei Probleme, kommt nie zu spät und wartet nur ganz selten umsonst. 

nächster Blogeintrag : morgen :)
0 Kommentare

Fr

18

Mai

2018

und draußen tobt der Bär

und hier herscht fast Windstille und die Sonne scheint (inzwischen wieder).

Wir liegen in Kalamata in der Marina und lassen den Südost, ca 15 NM weiter südlich vorbeiziehen. 
Kalamata ist zwar eine richtige Großstadt, aber alles ist hier etwas ruhiger und verschlafener. Ein ganz gefährlicher Platz um hängenzubleiben. 
Wenn alles passt gibt es nun 2 Tage Sightseen mit Leihwagen und Montag geht es weiter. So wie es jetzt aussieht ist ab Donnerstag das Wetter gut um das Kap zu nehmen und dann sind wir wieder in der Ägäis. 
Hoffen wir dieses Jahr glücklicher als Letztes ! 

Sa

12

Mai

2018

Die Pelepones kommt näher

die Frage, die einem immmer wieder beschäftigt: Noch bleiben, oder ablegen? Der eine Wetterbericht sagt Wind aus Nordost, der Andere "Wind aus Süd West" - aber welcher hat recht ? Da wir nach Süden wollen ist das eigentlich ganz einfach. Süd-West ! Denn der Wind kommt immer von Vorn, oder ist zu stark oder zu schwach. 
Aber wir wollen mal nicht zu sehr weinen, konnten immerhin 1,5 Std. Segeln und das auch noch mit gut funktionierender Windsteurung. Also alles gut.

nun liegen wir in Pylos, einer etwas speziellen Marina... schön gebaut und dann .... nichts mehr. Heißt jeder legt sich irgendwo hin, viele Plätze sind von den Leuten hier inzwischen als Privat gekennzeichnet , was genauso unsinnig ist wie den Parkplatz am Gehweg vor seinem Haus als seinen anzusehen. Ansonsten gammeln hier ein paar aufgebrachte Flüchtlingsschiffe vor sich hin und warten auf ihren Untergang und es herrscht tiefer Friede. Wenn man sich mal dran gewöhnt hat, das hier die Welt sich eben etwas anders dreht, ist es echt schön. Wir genießen es (inzwischen).

Do

10

Mai

2018

so, da sind wir

Hier hat sich nun die ilustere Gemeinde getroffen, die auf dem Weg um die Pelepones ist. 
Kyperisia ist en nettes kleines Städchen, leider ein wenig am aussterben, aber dennoch mit Charm. Der Hafen liegt ganz gut geschützt und ... kostet nix wie sooft hier. Ist natürlich sehr willkommen in der Bordkasse, auf der anderen Seite habe ich immer ein weinig ein schlechtes Gewissen, denn das Land ist nun wirklich nicht das reichste. Aber was soll man machen. Wir invstieren die Hafengebühren dann in den ördlichen  Kneipen und so haben alle was davon.
Mal sehen wie sich das Wetter und der Wind nun entwickelt, denn von hier aus wird es nun ein bisschn Tricky. Da sollte Wind und Welle schon  passen, denn um die Finger der Pelepones herum kann bei falschem Wetter sehr ungemütlich werden.
Abwarten und Geduldig sein ..  das sind wir.
0 Kommentare

Mi

09

Mai

2018

See trifft Land

Wir liegen wunderschön im Hafen von Katakolon, die Kreuzfahrschiffe sind alle wieder weg, die Juwelierläden in der Stadt alle zu, die Vögel zwitschern, und es herrscht tiefer Frieden. Hinter uns steht eine bunte Wohnmobil Gemeinde und hier liegt eine bunte Seglergemeinde. Zwischen Campingstühlen und Bordcockpits klingen die Gläser. 
In Momenten wie diesen scheint der Weltfrieden greifbar nah. 
0 Kommentare

Do

03

Mai

2018

nur gut das es auch anders geht

Da könnte man ja fast auf den Gedanken kommen, segeln ist im weißes T-Shirt auf dem Vorschiff sitzen und in die Ferne zu schauen. Nur gut das da "jemand" aufpasst das es nicht zu entspannt wird. ImHafen fast 1,5m Welle, Böen, die innerhalb von 30 Sek. um 180 Grad drehen, ohne  sich mit beiden Händen festzuhalten kann man nicht durchs Schiff. Und das obwohl wir hinter 40 m Kette mit guthaltendem Anker, 2 Heckleinen und zusätzlich 2 Springleinen auf die Mittelklampe liegen. 
Heute Abend ist das schlimmste durch, und es ist noch ein wenig Restdünung da, aber alles gut.
Dann werden wir eben morgen erst aufbrechen weiter Richtung Süden, erst mal nach Poros auf Kefalonia und dann weiter nach Zakynthos.

Wird Zeit, der Bäcker hier kennt mich schon mit Namen.
0 Kommentare

So

29

Apr

2018

Sundowner Zeit

Auf den meisten Schiffen ein der wichtigsten gstn Zeitmarken 

Sa

28

Apr

2018

Zeitzonen


An Bord ist das ja immer so eine Sache mit der Zeit, den z.B. mitten auf dem Atlantik weiß man ja garnicht genau in welcher Zeitzone man gerade ist. Also bezieht sich fast alles auf UTC. Die Greenwich Zeit (bei London) auf dem 0 Längengrad. 

In Deutschland haben wir dann schon UTC +1 die MEZ ( Mitteleuropäische Zeit ) im Sommer dann Sommerzeit ( UTS +2 ) .... in. Griechenland dann Osteuropäische Zeit (UTC +2) und im Moment Osteuropäische Sommerzeit ( UTS +3).

Verwirrend ? Kompliziert ?   Stimmt, daher gibt es auf vielen Schiffen, die lange Unterwegs sind, oder gar  bei Langfahrtseglern, noch eine Zeitzone : Samstag !


Was ist der klassische Samstag ? Man schläft etwas länger, so bis halb neun, Frühstückt, geht einkaufen, putzt, repariert, werkelt herum. Abends geht man aus, trifft sich mit Freunden oder bekommt besuch. Man freut sich am Nächsten Tag noch frei zu haben. 


Und genau deshalb ist bei uns an Bord Samstag - jeden Tag wieder. 


Söhne Röver hat das Buch seiner Weltumseglung ( sehr lesenswert ) 1200 Samstage genannt und diese Definition mal bei einem Vortrag erklärt. Besser kann man das Leben an Bord nicht beschreiben. Wir genießen heute unseren Samstagabend, und morgen früh wachen wir auf - ... und es ist Samstag halb Neun.

Schön ! 

0 Kommentare

Di

24

Apr

2018

Oh wie schön ist .....

Sivota. 

Auch wenn wir im Herbst schon mal hier lagen, es ist einfach toll. Sehr geschützte Bucht.
Wir genießen es die ersten Tag ruhig angehen zu lassen und uns dem Bordleben hinzugeben. Kappt super und wir sind rundherum zufrieden.
Morgen wollen wir weiter .... vielleicht nur um die Ecke, denn dort soll es ja noch schöner sein.
0 Kommentare

Sa

21

Apr

2018

endlich wieder Wasser unterm Kiel

Nachdem wir gestern Eingekrant sind sollte es ja eigemtlich Richtung Norden nach Korfu gehen, aber mit einem Schiff, noch dazu mit einem Schiff das vom Wind angetrieben wird ( oder besser angetrieben werden sollte ) gibt es da ein paar Wiedrigkeiten. Den Wind eben.
Also ab nach Süden und Freunde besuchen in Nidri. Hier liegen wir nun in Abrahams Schoß und haben das Starkwindfeld vergangene Nacht einfach ignorieren können.
Nun mal schauen wie es weiter geht, erst mal hat es gut angefangen
0 Kommentare

Fr

30

Mär

2018

es pfeift schon mal ordentlich

Da sind wir nun 20 KM vorm Fährhafen und haben an Land ein Plätzchen gefunden, dass msn oft 
selbst in den Buchten sicht.
Frischer Wind pfeift um den Bus. Um uns herum ein grandiose Aussicht und 1200 Olivenbäume.
Wir stehen auf einem Bio Bauernhof, ganz alleine, bei so lieben und Gastfreundlichn Leuten.
Was auch immer in der Welt da draußen passiert,mich kann mir nichts vorstellen was diesen tiefen Frieden
an diesem abgelegen Eckchen stören könnte.
 
0 Kommentare

So

25

Mär

2018

die Richtung stimmt

nach zwei wunderschönen Tagen am Vierwaldstädter See - in Luzern - und einer schönen Übernachtung am Lago Maggiore sind wir nun am Gardasee. Palmen, das erst mal draußen gesessen, fühlt sich richtig nach Frühling an.
0 Kommentare

Fr

23

Mär

2018

Wir fahren auch übers Wasser - wenn da Brücken sind

...Thomas D. ist unterwegs und hat Rückenwind.
Wir auch ! 
Unser Pössl bewährt sich hervorragend und schon einige 100 Km liegen hinter uns. Kurs Ancona. Dort wartet an Ostern die Fährpassage nach Griechenland. 
Der neue Start ist jedenfalls schon mal gut gelungen !
0 Kommentare

Fr

02

Mär

2018

Fähre ist gebucht

Es ist noch ganz schön frisch in Prevezza ! Da wollen wir mal hoffen, dass sich das in den nächsten Wochen noch ändert. Am 1.4. geht unsre Fähre von Ancona nach Igoumenitsa, dann sind es noch 80 KM und wir sind da.

Das erste mal per Auto zum Schiff, mit all den Sachen die schon immer mal mitnehmen wollen .... Nähmaschiene, Tauchkompressor, Matratzentopper ... und und und. Hoffentlich sind wir nicht hoffnungslos überladen.

Ganz wichtig ! Auch unsre neue Heizung fährt mit.
Es geht doch nichts über ein Pott Tee mit Rum im dampfenden Kessel auf dem Ofen wenn es draußen Peift und Regnet.

Auch Griechenland ist nicht immer Sommer :)

0 Kommentare

Sa

28

Okt

2017

Die Tür ist zu

Alles verstaut, Schiff abgeschlossen, Gepäck aufgegeben und eingecheckt. 
Nach 6 Monaten und 4 Tagen geht es für mich nun wieder zurück - nach Hause ? besser ins andere Zuhause, denn allen unbillen zum Trotz oder vielleicht gerade deshalb ist unsre Hoppetosse unser zu Hause geworden.
Wenn wir zum Essen waren, kam oft die Frage "Wollen wir hier noch was trinken, oder gehen wir nach Hause ?" 
Anfang April sind wir spätestens wieder da und lassen uns mal überraschen was 2018 so alles passiert.

Heute Nacht werde ich wohl unruhig schlafen, Geräuche die inzwischen fremd sind ... hat der Wind gedreht ? Muss ich nachsehen ? ... das wird wohl noch ein bisschen dauern bis ich mich wieder an das Feste Leben gewöhnt habe.

0 Kommentare

So

15

Okt

2017

die Zeit rennt

Wo sind denn so plötzlich die letzten 6 Monate geblieben. Ob uns da irgendwelche Wochen über Bord gefallen sind ? 
Wir sitzen heute das letzte Mal zum Sonntagsfrühstück, im Wasser, im Cockpit, bei strahlendem Wetter und frühstücken.
Kommenden Samstag habn wir Krantermin. 
Wir sind schon kurz vor Preveza, liegen gerade vor Nydri auf Levkada, der Wetterbericht verheißt nur gutes und es sieht nach einem sehr entspannten Törnende aus.
2 Kommentare

Sa

07

Okt

2017

mal am rechten Fleck zur Zeit

Wir waren ja nun schon ganz oft einfach nur am Falschen Ort zur Falschen Zeit - zum Beispiel in den Kykladen im Juli.

Schön das es nun mal nicht so ist und wir gerade auf Kalamos - recht gemütlich im Hafen liegen. Auf der Karte ist Kalamos oben rechts in der Ecke, wo die Windpfeile nur blau sind (entspricht 4 BF). Die linke Seite ist südlich von Korfu und da bläst es gerade mit Windstärke 9 ! Ganz deutlich üner der Spaßgrenze !

Morgen ist das ganz wieder durch und wir werden ganz gemütlich Richtung Preveza und dem "Einwintern" bummeln.

0 Kommentare